Sie sind hier: Start / Energiewende / Wietze 22. Mai 2014

Schwarmstedt im Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.


Erste Veranstaltung in Wietze/Jeversen gut gelaufen

 

 

  

 

 

 

 

 

 

Hier gehts zum Verband Wohneigentum Wietze

 

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlekraftwerk

 

 

Die Diskussion wurde gleich in die richtige Richtung gelenkt. Wenn ein modernes Kohlekraftwerk wie oben dargestellt mit 600 Mega Watt ans Netz geht, spricht niemand von erforderlichen neuen großen Trassen.

 

 

http://www.offshore-windenergie.net/

 

Ist es aber die erzeugte Windenergie der Ost- und Nordsee mit 628,3 Mega Watt, dann sind natürlich, so die Stromversorger, große Trassen von der Ostsee bis nach Bayern erforderlich! Selbst die 2300 Mega Watt, die gebaut werden sollen entsprechen gerade einmal vier Kohlekraftwerken!

Ob die geplanten 40 000 Mega Watt, dass sind 40 Giga Watt jemals realisiert werden ist fraglich, denn die Erfahrung muss zeigen, wie hoch die zu erwartenden Korrosionsschäden sind und wie zuverlässig diese Windparks arbeiten.

Bevor große Trassen realisiert werden, sollte sich die Technoligie von Power to Gas (P2G) einmal näher angeschaut werden. Mit einfachen Mitteln ist eine Aufspaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff mittels Elektrolyse möglich. Durch Reaktion mit CO2 Kohlendioxit entsteht Methan. Das ist Erdgas und kann in das bestehende Gasnetz eingespeist und von diesem auch gespeichert werden.

Eine Erdgasleitung kann z. B. 70 Giga Watt thermisch transportieren, während die geplante 500 Kilo Volt Doppeltrasse nur für 4 Giga Watt elektrisch  konzipiert ist.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/ Power-to-Gas>

 

 

 

 

Damit die Konzerne und die Politik endlich merken, dass die Bürger langsam die Taktik durchschaut haben, zeigt der Film, wie die Energiewende von unten nach oben möglich ist.

Auch die Professorin Kempfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung ist der Meinung, dass die Energiewende jetzt möglich ist. Außerdem wurden Personen interviewt, die die Energiewende bereits hinter sich haben.

Auch die sogenannten Balkonkraftwerke waren ein interessanter Diskussionspunkt.

 

Siehe auch Bericht aus Wietze!